Hartmann Finanzdienstleistungen • Kaiserstraße 26 • 24768 Rendsburg   Tel: 04331/59010   Mail: info@hartmanngruppe.net
Hartmann Finanzdienstleistungen • Kaiserstraße 26 • 24768 Rendsburg
Tel: 04331/59010   Mail: info@hartmanngruppe.net

 

WIR können Schornsteinfeger

profitieren sie von unseren ausgezeichneten Versicherungs- und Finanzkonzepten.

 

Absicherung und Versicherung

Die Bereiche Absicherung und Versicherung sind unser Steckenpferd. In der Beratung wird ein ganzheitlicher Beratungsansatz gelebt. Spezialkonzepte in allen Bereichen und „Alles aus einer Hand“ machen uns für unsere Kunden so wertvoll.

Fachleute erarbeiten für Sie ein Gesamtkonzept, das die optimale Absicherung aller Risiken beinhaltet. Dessen Grundlage ist die Erstellung einer Versicherungsanalyse unter Beachtung aller individuellen und persönlichen Erfordernisse.

Sie sollten Ihre Absicherungslücken kennen. Die Beratung der Hartmanngruppe zeigt Ihnen Möglichkeiten zur Absicherung Ihrer Lücken auf. Und dann entscheiden Sie.

Privathaftpflicht

Privathaftpflicht

Privathaftpflicht

Ein Jeder ist für selbstverursachte Schäden verantwortlich und vollumfänglich ersatzpflichtig. Vor Ansprüchen Dritter aufgrund von Schäden die durch Fahrlässigkeit und grobe Fahrlässigkeit entstehen, können Sie sich mittels einer Privathaftpflichtversicherung schützen.

Sportboot
Viele Schäden im Bereich Wasser- und Bootssport sind nicht über die Privathaftpflichtversicherung gedeckt und bedürfen einer eigenständigen Absicherung. Auch auf dem Wasser gilt: Unbegrenzte Haftung für selbstverursachte Schäden.

Jagd
Auf der Pirsch kann es zu unvorhergesehenen Jagdunfällen kommen. Durch den Gebrauch von Schusswaffen entsteht ein erhöhtes Risiko. Eine Jagdhaftpflicht sichert Sie auf Schritt und Tritt in Wald und Flur ab.

Ehrenamt und Hobby
Auch hier ist eine private Haftung im Schadensfall gegeben. Sie machen einen Fehler und der Verein erleidet einen finanziellen Schaden? Das Surfbrett beschädigt ein ankerndes Boot? Auch gegen diese Schäden können Sie sich absichern.

Tierhalter
Pferd und Hund sind treue Begleiter. Damit sie nicht zum teuren Begleiter werden, wenn doch einmal etwas passiert, gibt es die Tierhalterhaftpflichtversicherung.

Rechtsschutz

Rechtsschutz

Rechtsschutz

Recht haben und Recht bekommen sind leider häufig zwei verschiedene Paar Schuhe. Rechtsschutz

Dies liegt hauptsächlich in zwei Umständen begründet:

1. Recht ist Auslegungssache

Paragraphen und Rechtsvorschriften enthalten textlich vielfach wertende Begriffe wie „unzumutbar“, „unbillig“, „nach bestem Wissen und Gewissen“, „wichtiger Grund“, etc. Dieser Umstand ermöglicht teils sehr unterschiedliche Auslegungen.

2. Der Richter war bei Streitursprung nicht gegenwärtig.

Die streitenden Parteien stellen Sachverhalte, Hergänge und Abläufe häufig unterschiedlich da. Nun muss der Sachverhalt anhand von Beweisen geklärt werden. Es ist enorm wichtig im Streitfall finanziellen Schutz zu haben um ausdauernd für sein Recht kämpfen zu können.

Hausratversicherung

Hausratversicherung

Hausratversicherung

Können oder wollen Sie den Verlust ihres Hausrats finanziell nicht verschmerzen? Die Hausratversicherung springt ein, wenn Brand, Blitzschlag, Leitungswasser, Explosion/Implosion, Sturm oder Hagel den versicherten Hausrat beschädigen oder zerstören. Ebenfalls werden die Kosten für die Wiederbeschaffung von Gegenständen nach einem Raub- oder Einbruchdiebstahl ersetzt.

Was ist Hausrat?
Wenn man das Dach von einem Haus abnimmt und das Haus umdreht, fällt der Hausrat heraus. Dies ist eine sehr vereinfachte Darstellung. Es gibt Besonderheiten hinsichtlich Küchen und Bodenbelägen. Außerdem können weitere Gefahren wie z. B. Wasserschäden, Sengschäden und Aufräum- und Hotelkosten versichert werden.

Wichtig ist es die Mitversicherung von Arbeitsräumen, Büros und Warenbeständen, die sich zuhause befinden, zu klären.

Wir prüfen das gerne für Sie und erstellen gerne ein Angebot.

Glasbruchversicherung

Glasbruchversicherung

Glasbruchversicherung

Die Glasbruchversicherung trägt ihren ureigensten Sinn im Namen. Es geht darum, dass eingesetzte oder montierte Scheiben, Platten und Spiegel aus Glas gegen Bruch versichert werden. Ebenfalls abgesichert sind Ceran- oder Induktionskochfelder.

Gerne prüfen wir für Sie inwieweit die Gebäudeverglasung über die Wohngebäudeversicherung abgedeckt ist.

Kfz-Versicherung

Kfz-Versicherung

Kfz-Versicherung

In der Kfz-Versicherung unterscheiden wir drei Bereiche:

KFZ - Haftpflichtversicherung
  • Pflichtversicherung für jeden Halter eines Kfz.
Sie gleicht Schäden, welche Sie einem anderen Verkehrsteilnehmer zufügen, aus

Vollkaskoversicherung
  • Ersetzt selbstverschuldete Schäden am eigenen Fahrzeug
  • Der Abschluss ist sinnvoll, wenn der Fahrzeugverlust wirtschaftlich nicht verschmerzt
    werden kann
  • Die Überprüfung der Sinnhaftigkeit der Vollkaskoversicherung sollte bei einem Fahrzeugalter von vier bis sieben Jahren erfolgen
Teilkaskoversicherung
  • Schutz vor Diebstahl, Brand oder Explosion, Sturm, Hagel oder Blitzschlag
  • Schutz bei Zusammenstoß mit Tieren sowie bei Schäden durch Marderbiss
  • Bruchschäden an der Verglasung des Fahrzeuges

Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherung

Bei Wind und Wetter bietet Ihr Haus Ihnen Schutz und Geborgenheit. Wer aber schützt Ihr Haus?
Vermutlich ist Ihr Haus Ihr wertvollster Besitz. Es lohnt sich für Sie mit dem Fachwissen unsere Mitarbeiter die potenziellen Risiken, welche das Eigenheim gefährden können, vor die Tür zusetzten. Die Launen der Natur sollen Sie nicht „aus dem Häuschen bringen“.

Gerne prüfen wir Ihren Versicherungsschutz und erstellen ein Angebot zu einer umfänglichen Absicherung für Ihr Zuhause.

Photovoltaik / Solarthermie

Photovoltaik / Solarthermie

Photovoltaik / Solarthermie

Die Allgefahrenversicherung für Photovoltaik- und Solarthermieanlagen

ist eine Art "Vollkasko"-Versicherung, optional auch für Speichermodule. Die Allgefahrenversicherung bietet einen deutlich umfangreicheren Versicherungsschutz als eine Gebäudeversicherung.

Die Vorteile gegenüber Ihrer Gebäudeversicherung sind, dass die Anlagen nicht nur gegen Risiken wie Feuer, Sturm oder Hagel abgesichert ist, sondern auch Schäden wie z.B. Tierverbiss, Erdbeben, Vandalismus, Schneedruck oder Diebstahl mitversichert sind.

Zusätzlich sind hier der Ertragsausfallversicherung und Mindereinnahmen beim Ausfall Ihrer Anlage abgesichert.

Folgende Komponenten der Anlage können mitversichert werden:
  • Flachkollektor
  • Röhrenkollektor
  • Kollektoren andere Bauart
  • Steuerung
  • Temperaturfühler
  • Solarheizkreislauf (Rohre)
  • Speicher
  • Wärmetauscher
  • Wärmeträger.
Folgende Gefahren können abgesichert werden:
  • Sturm
  • Blitzschlag
  • Hagelschlag
  • Schnee
  • Frost
  • Überschwemmung
  • Vandalismus
  • Diebstahl
  • Raub
  • Bedienungsfehler
  • Brand
  • Konstruktionsfehler
  • Materialfehler
  • Tierverbiss
  • höhere Gewalt
Egal ob sich Ihre Anlage auf einem Wohnhaus, Carport, Garage, Landwirtschaftlichen Gebäude oder in einem Solarpark befindet, wir finden für Sie als unabhängiger Versicherungsmakler den passenden Versicherungsschutz.

Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeit

Wie sieht die finanzielle Situation aus, wenn Kräfteverfall, Krankheiten oder Unfälle die Ausübung des Berufs unmöglich machen?

Meist rücken in diesem Fall viele Ziele und Wünsche in unerreichbare Ferne. Hier ist es sinnvoll den Absicherungsschutz selbst in die Hand zu nehmen. Die Leistungen der Erwerbsminderungsrente reichen nicht aus.

Berufsunfähig oder erwerbsunfähig?

Wer berufsunfähig ist, ist nicht zwangsläufig auch erwerbsunfähig. Können Sie beispielsweise wegen eines chronischen Rückenschadens nicht mehr als Schornsteinfeger tätig sein, so sind Sie womöglich noch immer zu anderen Arbeiten fähig. Der Staat verlangt dann von Ihnen, eine mögliche Tätigkeit aufzunehmen, beispielsweise als Pförtner. Je arbeitstauglicher Sie sind, desto geringer fällt die staatliche Erwerbsminderungsrente aus.

Etwa 30% des vormaligen Bruttolohns erhält, wer täglich weniger als drei Stunden in der Lage ist irgendeiner Erwerbstätigkeit nachzugehen.

Etwa 15 % des vormaligen Bruttolohns erhält, wer täglich zwischen drei und sechs Stunden in der Lage ist irgendeiner Erwerbstätigkeit nachzugehen.

Grundfähigkeitsversicherung

Grundfähigkeitsversicherung

Grundfähigkeitsversicherung

Manchmal lassen Vorerkrankungen oder ein risikoreicher Beruf den Abschluss einer klassischen Berufsunfähigkeitsversicherung nicht zu. Auch kann sich der Geldbeutel ggf. gegen eine Berufsunfähigkeitsabsicherung zur Wehr setzen. Hier kann die Grundfähigkeitsversicherung eine gute Lösung sein.

Haben Sie schon mal drüber nachgedacht, was passiert, wenn Sie nicht mehr sehen, sprechen, hören oder Ihre Hände gebrauchen können? Der Verlust dieser grundlegenden Fähigkeiten kann verschiedene Ursachen wie Krankheit, Unfall oder Kräfteverfall haben. Die Grundfähigkeitsversicherung bezieht sich nicht auf einen Beruf, sondern auf definierte Grundfähigkeiten wie z. B.:
  • Sehen
  • Hören
  • Sprechen
  • Hände gebrauchen
  • Gehen
  • Treppen steigen
  • Knien oder Bücken
  • Sitzen
  • Stehen
  • Greifen
  • Arme bewegen
  • Heben und tragen
  • Auto fahren
In der Regel leisten die Grundfähigkeitsversicherungen eine monatliche Rente, ggf. eine Kapital-Sofortleistung und, wenn vereinbart, zusätzliche Hilfsleistungen wie:
  • Menüservice
  • Einkaufsservice
  • Wäscheservice
  • Wohnungsreinigung
  • Hausnotruf
  • Grundpflege
Die passende Absicherung für Sie finden wir gemeinsam.

Pflegeversicherung

Pflegeversicherung

Pflegeversicherung

Pflegefallabsicherung

Eine Pflegebedürftigkeit kann jeden treffen, unabhängig vom Alter. Zwar sind die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung in 2015 verbessert worden. Trotzdem reichen Sie nicht, um die Pflegekosten der rund 2,5 Millionen pflegebedürftigen Personen komplett zu decken. Angespartes Vermögen wird daher schnell bei Pflegebedarf aufgebraucht. Zusätzlich können Ehepartner, Eltern und Kinder des Pflegebedürftigen durch den gesetzlichen Sozialträger zur Deckung der Pflegekosten herangezogen werden.

Welche Absicherungsmöglichkeiten gibt es?

Pflegerente
Je nach Tarif gibt es Leistungen in den Pflegestufen I, II und III. Meist sind die Leistungen in der Höhe gestaffelt. Je höher die Pflegestufe ist, desto höher ist die Pflegerente.
Pflegerentenversicherungen werden nach Art der Lebensversicherung kalkuliert. Verträge nach Art der Lebensversicherung garantieren von Vertragsabschluss an gegen einen festen Beitrag eine feste Versicherungsleistung. Beitragserhöhungen wie z.B. in der Krankenversicherung gibt es nicht.

Pflegetagegeld
Das Pflegetagegeld gibt in der Leistungshöhe gestaffelt es je nach Pflegestufen. Es wird Leistung pro Tag ausgezahlt. Die Pflegetagegeldversicherung wird von Krankenversicherungsunternehmen als Personen – Risiko- Versicherung angeboten. Ein Guthaben wird nicht angespart. Sie zahlen bei einer Pflegetagegeldversicherung wie z.B. bei der KFZ – Versicherung auf ein Risiko, das hoffentlich nicht eintritt. Die Beiträge für ein Pflegetagegeld können bei einem negativen Versicherungsverlauf angepasst werden können.

Pflegekosten
Von der Kostenversicherung werden die nach Vorleistung der gesetzlichen Pflegeversicherung/Pflegepflichtversicherung verbleibenden Kosten je nach Tarif ganz oder teilweise übernommen.

Wichtig ist es für Sie, dass Sie sich über Ihre Absicherungslücke im Leistungsfall klar sind. Ob Sie dann eine Absicherung ergreifen oder nicht, ist Ihre Entscheidung. Gerne helfen wir Ihnen dabei!

Unfallversicherung

Unfallversicherung

Unfallversicherung

Ein Unfall kann Ihr Leben aus den Angeln heben. Nicht nur gesundheitliche sondern auch ernste finanzielle Folgen können ausgelöst werden. Ob es um Umbaumaßnahmen an Haus oder Wohnung, teure medizinische Mehraufwendungen, die Tilgung eines Kredits oder um einen erhöhten täglichen Bedarf geht.

Was ist ein Unfall?
Ein Unfall ist ein plötzliches, zeitlich und örtlich bestimmbares, von außen einwirkendes Ereignis, bei dem eine natürliche Person unfreiwillig einen Körperschaden erleidet.

Heute reicht der Schutz von Unfallversicherungen i. d. R. weiter. So wird heute auch Versicherungsschutz für Verletzungen aufgrund erhöhter Kraftanstrengung oder Eigenbewegung geboten. Ebenfalls können Erfrierungen, Vergiftungen, Ersticken etc. mitversichert werden.

Warum Unfallversicherung und Berufsunfähigkeitsabsicherung?
Tritt aufgrund eines Unfalls ein körperlicher Schaden ein der zu einer Berufsunfähigkeit und einer starken körperlichen Einschränkung führt, so soll die Berufsunfähigkeitsrente in gewisser Weise das fehlende Gehalt ersetzten. Die Unfallversicherung soll in diesem Fall das notwendige Kapital für Umbaumaßnahmen an Haus und Auto, teure medizinische Mehraufwendungen, die Tilgung eines Kredits etc. zur Verfügung stellen.

Gerne erstellen wir Ihnen ihr persönliches Angebot.

Altersvorsorge

Altersvorsorge

Altersvorsorge

Es sei klüger, eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als einen Monat unüberlegt dafür zu schuften, soll sinngemäß einer gesagt haben, der es wissen musste: John D. Rockefeller. Das trifft insbesondere auf jenes Geld zu, mit dem man seinen Lebensstandard nach dem Abschied aus dem Arbeitsleben erhalten möchte.

Die Altersvorsorge in Deutschland erfordert Eigeninitiative von jedem einzelnen Bürger weil die gesetzliche Absicherung in den meisten Fällen nicht ausreichen wird. Dies liegt mitunter an der 1954 vollzogenen Umstellung der Deutschen Rentenversicherung vom Kapitaldeckungsverfahren auf das sog. Umlageverfahren.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde die gesetzliche Rentenversicherung eine der fünf verpflichtenden Sozialversicherungen. Jeder Bürger sparte in ein individuelles Rentenkonto. Aus diesem wurde sein Altersruhestandsgeld geleistet wurde. Nach den beiden Weltkriegen, in welchen die Spareinlagen der Rentenkonten zweckentfremdet wurden, wurde auf das Umlageverfahren umgestellt. Es wird seitdem kein Kapital mehr angespart, sondern es werden die Beiträge der Jungen direkt als Rente an die Alten verteilt (Generationenvertrag).

Lassen Sie sich beraten - Rufen Sie an

Die Altersvorsorge wird in drei Schichten eingeteilt:
    Beitragszahlung Rentenbezug
1. Schicht – Basisversorgung - Gesetzliche Rentenversicherung -Basisrente (Rürup-Rente) - Berufsständische Versorgung Steuerbegünstigt, Beiträge können in großzügigen Grenzen zu großen Teilen (ab dem Jahr 2025 komplett steuerlich angesetzt werden Stufenweise Anhebung der Steuerpflicht, aber dem Jahr 2040 zu 100 %
2. Schicht – geförderte Zusatzversorgung Riester-Rente Betriebliche Altersvorsorge Zulagenförderung Steuerbefreiung Voll steuerpflichtig
3. Schicht – Kapitalanlageprodukte Kapitalanlageprodukte wie private Rente, Lebens- und Rentenversicherungen, Sparpläne, etc. Keine staatliche Förderung steuerbegünstigt
Gerne stehen wir bei diesem komplexen und wichtigen Thema mit unserem Fachwissen an Ihrer Seite.

Rufen Sie uns gerne an, denn wie Rockefeller schon sagte, ist es manchmal besser eine Stunde über Geld nachzudenken als einen Monat dafür zu arbeiten.

Kinderversicherungen

Kinderversicherungen

Kinderversicherungen

Welche Absicherungen sind für Kinder wichtig? Was muss ich bedenken?

Privathaftpflichtversicherung
Kinder sind, soweit ein Familientarif gewählt ist, im Vertrag der Eltern mitversichert. Allerdings sind Kinder unter sieben Jahren „nicht deliktfähig“. Das heißt, es gibt für den Schaden rechtlich keinen Schuldigen und die private Haftpflichtversicherung muss nicht zahlen. Im Straßenverkehr gilt das bis zum Alter von zehn Jahren. Deshalb sollten Eltern darauf achten, dass ihre Haftpflichtversicherung ausdrücklich deliktunfähige Kinder mitversichert.

Krankenversicherung
Die Krankenversicherung ist in Deutschland eine Pflichtversicherung. Arbeitnehmer (Verdienst oberhalb der Versicherungspflichtgrenze), Selbständige und Freiberufler können zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung wählen. Alle Anderen müssen in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sein.

Da die gesetzliche Krankenversicherung einige Absicherungslücken aufweist und in vielen medizinischen Bereichen nur eine Grundversorgung bietet, kann es sinnvoll sein über eine Krankenzusatzversicherung für die Kinder nachzudenken.

Hier kann es z. B. um folgende Leistungen gehen:
  • Kieferorthopädie
  • Zahnbehandlung und Zahnersatz
  • Wahlleistungen im Krankenhaus (Chefarztbehandlung und 1- oder 2-Bettzimmer)
  • Heilpraktiker
  • Rooming-In (Übernahme der Kosten für Unterbringung eines Elternteils im Krankenhaus bei einem
  • Krankenhausaufenthalt des Kindes)
Risikolebensversicherung
Ein Kind braucht i. d. R. vorerst keine eigene Risikolebensversicherung. Aber es macht Sinn, dass sich die Eltern in diesem Bereich vernünftig absichern. Sollte der Fall eintreten das Eltern junger Kinder versterben, so muss dies nicht zusätzlich eine finanzielle Katastrophe werden.
Hier heißt es also „Absicherung der Eltern im Sinne der Kinder“.

Unfallversicherung
Kinder spielen, toben und testen bis an die Grenzen und manchmal darüber hinaus. Und meist geht alles gut.

Um schwerwiegende Folgen finanziell mittels einer Unfallversicherung aufzufangen muss man keine großen Beträge aufwenden. Eine Grundabsicherung in diesem Bereich ist für Kinder durchaus erschwinglich. Gerne erstellen wir gemeinsam mit Ihnen ein Angebot das Ihrem Absicherungsbedürfnis entspricht.

Grundfähigkeitsversicherung
Im Gegensatz zur Unfallversicherung wird hier nicht eine Kapitalzahlung bei einem gewissen Invaliditätsgrand fällig, sondern hier geht es um Grundfähigkeiten wie „gehen“, „bücken“, „Treppen steigen“, „sprechen“, „hören“, etc.

Besonders Krankheiten sind neben Unfällen häufig für den Verlust einzelner Grundfähigkeiten verantwortlich. Und hiervon können eben auch unsere Kinder betroffen sein. Mit Hilfe einer entsprechenden Absicherung können die ggf. daraus resultierenden Mehrkosten gestemmt werden.

Es gibt hier viele verschiedene Angebote die sich z. B. in Folgendem unterscheiden:
  • Kapitalleistung
  • Rentenleistung
  • Leistungskriterien (wann wird welche Leistung gezahlt)
  • Gesundheitsprüfung bei Antragsstellung.
  • Option auf eine spätere Berufsunfähigkeitsabsicherung
Mit Ihnen gemeinsam finden wir im persönlichen Gespräch die passende Absicherung.

Krankenversicherung

Krankenversicherung

Krankenversicherung

Die Krankenversicherung ist in Deutschland eine Pflichtversicherung. Arbeitnehmer (Verdienst oberhalb der Versicherungspflichtgrenze), Selbständige und Freiberufler können zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung wählen. Alle Anderen müssen in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sein.

Es ist geregelt, dass die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung dem Wirtschaftlichkeitsgebot genügen müssen. Das heißt, sie müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein und dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten.

Private Krankenzusatzversicherung
Die Leistungen der Privaten Krankenzusatzversicherung sind per Tarif und Vertrag definiert und schriftlich zugesagt.

Grundsätzlich unterscheidet man die Bereiche:
  • Ambulant
  • Stationär
  • Zahn
  • Tagegelder.
In den einzelnen Bereichen können die Leistungen frei gewählt werden. Der Beitrag zur privaten Krankenzusatzversicherung ergibt sich aus den gewählten Leistungen.

Beitragssteigerungen
Grundsätzlich muss man festhalten, dass die Preissteigerung (Inflation) im medizinischen Bereich höher ausfällt als in anderen Lebensbereichen. Dies liegt an immer neuen Verfahren, Materialien und Techniken welche tagtäglich von der Wissenschaft und Forschung vorangetrieben werden und welche unsere Gesundheit meist positiv beeinflussen.

Die beiden Krankenversicherungssysteme basieren konzeptionell auf unterschiedlichen Grundsätzen und gehen deshalb mit den Preissteigerungen unterschiedlich um.

In der privaten Krankenzusatzversicherung sind die Leistungen im Tarif und Vertrag festgeschrieben. Hier werden die Beiträge, wenn nötig, erhöht um die medizinische Preissteigerung auszugleichen.

Die Leistungen der gesetzliche Krankenversicherung sind im Fünften Sozialgesetzbuch (SGB V) beschrieben. Eine feste Definition gibt es nicht. Die medizinische Kostensteigerung wird über drei verschiedene Wege kompensiert:
  1. Erhöhung des generellen Beitragssatzes
  2. Erhebung von Zusatzbeiträgen
  3. Streichung oder Kürzung von Leistungen.
Im persönlichen Beratungsgespräch können wir die bestehenden Möglichkeiten besprechen und gehen gerne mit Ihnen ins Detail, damit Sie richtige Entscheidung treffen können.

… und noch mehr

… und noch mehr

… und noch mehr

Neben den genannten Versicherungssparten gibt es noch viele mehr

Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch zu außergewöhnlichen Risiken. Sei es eine Veranstaltung, ein Toilettenwagen, ein wertvolle Sammlung, Oldtimer, das Schlechtwetterrisiko für eine Veranstaltung oder ein Ferienhaus im Ausland. Wir finden eine Lösung! Versprochen.